Herzlich willkommen beim

FSV 06 Ohratal e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga Gotha St. 1, 25.ST (2015/2016)

FSV 06 Ohratal II   SV Luisenthal
FSV 06 Ohratal II 3 : 4 SV Luisenthal
(1 : 2)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga Gotha St. 1   ::   25.ST   ::   05.06.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Christopher Neul-Triebel, Fatos Ibishi, Robert Thomann

Gelb-Rote Karten

Robert Thomann (64.Minute), David Pahlke (66.Minute)

Zuschauer

120

Unverdiente Derbyniederlage

Am Samstag war Derbyzeit in Hohenkirchen. Der FSV 06 Ohratall II trifft zu Hause auf den Luisenthaler SV. Von Beginn an ein schnelles und hitziges Spiel. So auch die Führung für den Luisenthaler SV aus abseitsverdächtiger Position. Nach Ablage aus dieser Verdächtigen Position nutzte Matin Seeber die Chance und schob zum 0:1 ein. ( 4. Spieltminute. ) In den ersten Minuten ist der FSV die klar bessere Mannschaft. so war es der verdiente Ausgleich in der 12. Spielminute.  Langer Ball, Abwehrfehler vom Luisenthaler SV und Robert Thomann nutze diese Chance zum 1:1.  Bereits die Hälfte der ersten Halbzeit war gespielt und Luisenhal nur in der eigenen Hälfte, konnte sich nur mit langen Bällen befreien.  Plötzlich fiel das 2:1 für Ohratal, doch der Schiedsrichter gab Foulspiel am Torwart. Man kann sich um diese Entscheidung streiten.  Immer wieder harte und aggressive Zweikämpfe im Mittelfeld.  Verletzungsbedingter Wechsel auf Ohrataler Seite. Hähnlein kommt für Kästner ( 37. Spielminute ).  Wie aus dem Nichts - das 1:2 ...... Erneut aus Abseitsverdächtiger Position schiebt Buechner zur unverdienten Führung ein.  Halbzeit. Ohratal klar spielbestimmend, doch muss mehr aus ihren Möglichkeiten machen. Luisenthal zweimal vor dem Tor und machen die Tore, jedoch beide aus Abseitsverdächtiger Position.

Beginn Halbzeit 2!!!

Ohratal  wie entfesselt,  Nach Eckball von Oliver Thomann war es Fatos Ibishi der zum verdienten 2:2 einköpfte.  Keine 2 Minuten später, Neul sieht das der Torwart zu weit draußen ist und schlenzt Ihn über den Torwart zur völlig verdienten Ohrataler Führung. Innerhalb 4 Minuten dreht der FSV das Spiel. Nach Eckball in der 62. Spielminute köpft erneut Martin Seeber zum 3:3 ein. Dann kam die Zeit des Schiedsrichters.  Überfordert schickt er Robert Thomann in der 65. Spielminute mit Gelb-Rot vom Platz. Keine Minute Später... Elfmeter für Luisenthal. David Pahlke zu ungestüm, sieht auch Gelb-Rot und ist der 2. Spieler, der innerhalb nicht mal einer Minute den Platz für Ohratal verlassen muss. Den fälligen Elfmeter verwandelt Andre Sichardt zum unverdienten 3:4. Selbst mit neun Mann war der FSV klar besser, Luisenthal nur mit Konterchancen. Abpfiff. Luisenthal schlägt den FSV völlig unverdient und geht als Derbysieger vom Platz. Der Schiedsrichter tat sein Übriges. Kopf Hoch Jungs, denn es war eine Weltklasse-Rückrunde von euch!

 


Quelle: FSV 06 Ohratal