Herzlich willkommen beim

FSV 06 Ohratal e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Thüringenliga, 3.ST

FSV 06 Ohratal   SpVgg. Geratal
FSV 06 Ohratal 3 : 0 SpVgg. Geratal
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Thüringenliga   ::   3.ST   ::   27.08.2021 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Niklas Beese, Marty Jung, Steven Reinhold

Assists

2x Andrej Dobranovski

Gelbe Karten

Oliver Apel, Max Wildies

Zuschauer

250

Torfolge

1:0 (79.min) - Marty Jung per Kopfball (Andrej Dobranovski)
2:0 (84.min) - Steven Reinhold per Kopfball (Andrej Dobranovski)
3:0 (93.min) - Niklas Beese per Elfmeter

In der zweiten Hälfte aufgewacht

Ohrdruf In der Nachspielzeit meinte es Schiedsrichter Niklas Milczewski noch einmal richtig gut mit den Ohratalern. Max Wildies wurde im Strafraum leicht von Torwart Maximilian Kott berührt und fiel. Der Referee entschied auf Elfmeter – eine sehr schmeichelhafte Entscheidung. Niklas Beese nahm sich der Verantwortung an und verwandelte wie schon in der Vorwoche beim 1:2 in Sonneberg sicher zum 3:0 (90.+3). Sofort darauf pfiff der Unparteiische ab, Ohrdruf fuhr den ersten Saisonsieg ein und durfte erst einmal aufatmen.

Freilich, entscheidend war das 3:0 nicht mehr. Dennoch ging der Heimsieg – wenn auch nicht in der Höhe – in Ordnung und lässt die Brust beim Team von Trainer Thomas Giehl vor dem schweren Auswärtsspiel am Sonntag in Eisenberg (15 Uhr) wieder breiter werden.

Verdient hatten sich die Ohrataler ihren Dreier aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit und einem aufgeweckten Torwart Oliver Apel. Dieser hielt seine Vorderleute in der 25. Minute nach einem eigenen Fauxpas im Spiel. Zunächst versprang ihm der Ball bei der Annahme. Geratals flinker Stürmer Maximilian Zachert luchste das Spielgerät ab und wurde in der Folge von ihm gefoult.

Gelbe Karte und Strafstoß waren die Folge, in der Apel seinen Bock wieder gutmachte und den zwar hart, aber unplatziert geschossenen Elfmeter von Oskar Sennewald parierte. Das Glück war hier aufseiten der Ohrdrufer, die zuvor noch dicke Chancen durch Marty Jung ausgelassen hatten. Zunächst kam der Stürmer nach einer Flanke von Steven Reinhold mit dem Kopf eine Millisekunde zu spät (22.), kurz darauf kratzte Kott seinen Freistoß sehenswert aus dem Eck (24.).

Bis zur Pause hatten die Gastgeber Fortune, dass Geratal seine gute Möglichkeit durch Sennewald nicht nutzte (38.). Zudem schlug Thomas Schönau einen Ball von der Linie (44.) und verhinderte so den Pausenrückstand.

Aus dieser kamen beide Teams etwas schwerfällig und brauchten ihre Zeit, um zum Spiel zu finden. Da aus dem Spiel heraus nicht viel passierte, mussten Standardsituationen für den Dosenöffner sorgen. Und so spielten sich die beiden ersten Tore fast identisch ab. Zweimal schlug Andrej Dobranowskij eine Ecke perfekt in den Strafraum, zweimal standen Jung und Reinhold goldrichtig und drückten den Ball per Kopf ohne Bedrängnis über die Linie (79./84.). Von diesem Doppelschlag erholten sich die Gäste nicht mehr. Ohrdruf brachte den wertvollen Sieg über die Zeit und legte sogar durch Beese nach.

Beim sonntäglichen Gastspiel in Ostthüringen darf sich Giehl zudem über einige Rückkehrer freuen. Stephan Kubirske kehrt nach überstandener Rotsperre zurück, auch Nico Baum dürfte dabei sein. Julian Krieg ist aus dem Urlaub zurück.


Quelle: Thomas Rudolph/TA

Fotos vom Spiel


Vorbericht zum Spiel